Hoch über dem Fuschlsee

Fonduerestaurant und Romantikherberge

Seit mehr als 100 Jahren ist das Forsthaus Wartenfels Treffpunkt für Genießer und Naturliebhaber.
Schneesicher gelegen auf knapp 1000 Meter Höhe ist das Waldrestaurant Ausgangspunkt herrlicher Wanderungen und Bergtouren (Ruine Wartenfels, Schober, Frauenkopf, Fuschl – siehe Aktivitäten)

Tagsüber dank eigenem Quellwasser und schmackhafter Jausen eine Oase für Bergfreunde, verwandelt sich das Forsthaus am Abend in einen Geheimtipp für Fondueliebhaber ….

…und ist für Romantiker ein ganz besonderer Ort zum Übernachten!
Ach ja: Neben den urigen Forsthaus Stuben ist auch der Wartenfelser Erdkeller ein besonderes Schmankerl für  kleine und größere Gruppen!

Kulinarik

Unser Fondue

Das Forsthaus ist Startpunkt einer ganz besonderen Attraktion: Zum Sonnenaufgang (oder Untergang!) geht es auf den Schober Gipfel und wer in andächtiger Stille frühmorgens den glutroten Himmel über dem Mondsee gesehen hat, lässt diese Eindrücke bei einer zünftigen Jause im Forsthaus Gastgarten gerne Revue passieren. Auch wer gerne nur 30 Minuten zur Ruine wandert hat sich im Anschluss eine Stärkung verdient!

Wenn die Sonne am Rande des Flachgaus versunken ist kehrt im Forsthaus Ruhe ein. Die Holzöfen in den Stuben spenden wohlige Wärme, Kerzen und Laternen gemütliches Licht: Jetzt ist „Fondue Zeit“ im Forsthaus. Ob private Feiern, geschäftliche Anlässe oder verliebte Paare – rund um den Eisentopf ist geselliges Beisammensein garantiert.

Zur Fonduekarte

Zusammenkommen, gute Momente, Gemütlichkeit

Feiern/Events

Kehren Sie ein und „heim“, kommen Sie nach Hause in der Tradition alter Bauernstuben. Egal ob Hochzeit, Taufe oder Liebesschwur, die Forsthaus Stuben haben in 100 Jahren vieles erlebt und Sie erleben hier Authentizität pur.
Von den Lichtschaltern bis zur Deckellampe, im Haus ist Kitsch verboten, hier zählt nur das Original – auch deshalb waren die Forsthaus Stuben schon oft Kulisse für Film- und Fotoshootings.

Kater Pinsel beim Fondue

In der „Kuchl“ (bis zu 35 Personen) duftet der Kaiserschmarrn über dem alten Holzofen und alte Küchengeräte sorgen für Gesprächsstoff. Die Stube verfügt über eine eigene Terrasse mit urigem Grill.

Die „Stube“ (bis 45 Personen) verfügt über 4 große Tische, die auch zu Tafeln gestellt werden können, einen gemütlichen Kachelofen mit Ofenbett, und vielen historischen Bergdokumenten und Accessoires.

Übernachten

Jedes Zimmer ein liebevolles Unikat

Entspannung – im Forsthaus keine Worthülse

In unserer „modernen Welt“ werden wir von Reizen überflutet, können uns kaum vor der permanenten Informationsflut verstecken.

In den Forsthaus Zimmern kommt der Geist zur Ruhe: Kein Fernseher lenkt ab, kein Telefon läutet, Handyempfang? Nur gelegentlich…
Die Einrichtung wie vor 100 Jahren, als guter Schlaf das Ergebnis harter körperlicher Arbeit war.

Bei uns schlafen Sie in absoluter Ruhe. Wann haben Sie diese Erfahrung zuletzt gemacht ?

Im Forsthaus gibt es nur 4 Zimmer (Dachsbau, Fuchsloch, Hasenhöhle und Kuckucksnest). Alle Zimmer sind mit modernen Bädern und Fußbodenheizung ausgestattet. Die „Forsthaus Suite“ verfügt über einen eigenen Kachelofen, einen offenen Kamin im Bad und ein „Doppelbett-Matratzenlager“.

Für größere Gesellschaften können 7 weitere Zimmer im Ansitz Wartenfels dazu gemietet werden.

Aktivitäten

Zum Vergrößern Bild klicken

Innerhalb von nur 45 Minuten können sie einen atemberaubenden Aublick über das Salzkammergut genießen. Die Aussicht vom 1315m hohem Gipfel des Schobers ist besonders zu Sonnenaufgang ein unvergessliches Erlebnis. Auf dem Weg versüßt ihnen die Ruine Wartenfels mit ihrem tollen Blick über Fuschlsee, Wallersee sowie Mondsee, die Vorfreude auf den Gipfel. Besonders für Kinder ist die Ruine ein Erlebnis der besonderen Art.

Weitere Informationen finden sie hier

Die Spiegelung der sonnigen Bergwelt, welches das glasklare Wasser des Fuschlsees zaubert, ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Sonnige Almen, umgeben von einer faszinierenden Bergwelt lassen Herzen höher schlagen und laden ein etwas zu verweilen. Genießen sie die Herzlichkeit und die Gastfreundschaft der Menschen in der Region

Kurz, abwechslungsreich und aussichtsreich!

Wer sich die Wanderung auf den Frauenkopf und den Schober von Fuschl am See in Salzburg aus vornimmt, wird es nicht bereuen:
Glitzernd liegen einem Fuschlsee, Irrsee, Mondsee und weitere Salzkammergutseen zu Füßen, während sich die Salzkammergut Berge ringsum schier unendlich erstrecken.
Die Tour ist von der Strecke her nicht allzu lang, es gibt allerdings seilversicherte Passagen, die Trittsicherheit erfordern.

150 km Wanderwege, sanfte Hügeln, markante Berge und ein einzigartiges Panorama – im MondSeeLand kommen Familien, Genusswanderer, Bergsteiger und Kletterbegeisterte voll auf ihre Kosten!

Die Schatzwand – eine Überschreitung im abenteuerlichen Gelände.

Die Tour zur Schatzwand und die eigentliche Überschreitung der Schatzwand zum Schober verläuft durchwegs im exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten Gelände.
Die Pfadfindung ist nicht immer leicht, die Steige sind bis zum Schober nahezu unmarkiert und streckenweise kaum als Trittspur erkennbar. Klettergeschick bis UIAA II und absolute Trittsicherheit sind erforderlich.
Dafür ist man am Gipfel der Schatzwand meist alleine, zwischen den beiden vielbesuchten und weithin bekannten Gipfeln von Schober und Drachenwand.
Eine urige Einkehrmöglichkeit bietet Ihnen nach diesem Abenteuer das Forsthaus Wartenfels.

Schenken

Unsere Gutscheine sind ein „echtes“ Geschenk:

 

Künstlerisch mit Motiven der Jahrhundertwende liebevoll und aufwändig gestaltet, gedruckt auf hochwertigem Papier. Veredelt mit dem Original Wartenfelser Wachs Siegel und ausgegeben in edlen Kuverts.

Auf Wunsch wahlweise zum Gutschein: Die Berg-Grußkarte mit echtem Wartenfelser Edelweiss (lesen Sie hier die Geschichte zur „Blume der Treue“ ), oder zwei handgearbeitete Fonduespieße mit Krickerl-Griffen)

Gutscheine gibt es hier:

www.waldromantik.com

Zum Vergrößern Bild klicken

Galerie